GUYANA - DR. ROBERT KRAUS

 
>> Starte Diaschau
 
 

"Vor ein paar Jahren ergab sich aus Zufall eine Reise nach Guyana – und selbst als Spezialist für Südamerika wusste ich nicht so ganz, was mich dort erwarten würde außer tiefem Dschungel. Nach Guyana kommen in etwa so viele Besucher in einem Jahr wie nach Machu Picchu an einem einzigen Tag. Und das sind meist Spezialisten, Ornithologen auf der Suche nach exotischen Vögeln oder Angler, die in den Dschungelflüssen nach den riesigen Arapaimas fischen.
Was ich dort vorgefunden habe, das hat mich vollkommen überrascht. Alleine Kaieteur, einer der spektakulärsten Wasserfälle der Welt – ich war neben dem Dettifoss in Island in Iguacú / Brasilien und kenne auch die Victoria Falls in Afrika – aber irgendwie schlägt Kaieteur alle! Dann eine Safari mit klapprigen Jeeps in den endlosen Savannen auf der Suche nach dem großen Ameisenbären. Und natürlich, wie erwartet, unberührter Urwald über schier endlose Entfernungen. Die Logistik ist nicht einfach: kilometerlange schlammige Pisten auf der Ladefläche eines großen Trucks, mit dem Buschflieger über die „grüne Hölle“ und mit Dschungelbooten noch tiefer hinein in die Wildnis. Ein Erlebnis der Extraklasse. Die größte Überraschung war jedoch eine ganz andere, nämlich die Bevölkerung. Noch nicht an den Massentourismus gewöhnt war jeder offen für Gespräche aller Art, jede Begegnung vollkommen natürlich und unvoreingenommen – und hier spricht selbst der Indigene im tiefsten Urwald Englisch. Wir spielen mit dem Gedanken, eine einmalige Sonderreise zu diesem Traumziel zu organisieren, voraussichtlich Frühjahr 2022. Wir halten Sie auf dem Laufenden."